17:00 - 19:00


Am Freitag, den 29.05., dem europäischen Tag der Nachbarschaft, wollen die Konstanzer SPD und die Jusos ab 17 Uhr mit Bürgerinnen und Bürgern am Seerhein darüber diskutieren, was es bedeutet, in Konstanz zu wohnen und  wo und wie Nachbarschaft bei uns funktioniert?

„Politik entfernt sich immer weiter von den Menschen, die sie letztendlich betrifft“ erklärt Annika Kreuziger, Vorsitzende der Konstanzer Jusos. „Wir möchten erfahren, was in Konstanz noch besser werden kann“, so die Juso-Vorsitzende weiter.

„Eine gute Nachbarschaft entscheidet mit darüber, ob man sich in einer Stadt wohlfühlt und ob man sich für die Gemeinschaft engagieren möchte“, ergänzt Johanna Vogt, stellvertretende SPD-Vorsitzende in Konstanz. „Wir verstehen uns als Teil einer Nachbarschaft. Daher wollen wir als Konstanzerinnen und Konstanzer dazu beitragen, dass sich jede und jeder unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft bei uns wohl fühlen kann.“