Die türkische Lehramtsstudentin hatte nichts zu kritisieren. „Das war perfekt.“ Nils Schmid, Landesvorsitzender der SPD-Baden-Württemberg beendete sein Grußwort in der Konstanzer Moschee auf Türkisch. Fehlerlos wünschte er einen gesegneten Ramadan.

Der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Gemeinde Konstanz, Kurban Aras führte Schmid durch die Konstanzer Moschee, die seit bald zehn Jahren zum Stadtbild gehört. Die Moscheegemeinde lege Wert auf den interkulturellen Dialog. Daher hatte sie wie jedes Jahr zum Fastenbrechen Vertreter des öffentlichen Lebens und der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen eingeladen.

Schmid zeigte sich erfreut darüber, dass Bundesbanker Thilo Sarrazin aus der SPD ausgeschlossen werden soll. Dessen Äußerungen seien nicht zu akzeptieren.