Konstanzer SPD veranstaltet am 29.6. ein Kommunalpolitisches Forum zur Pflegesituation in Konstanz. Dabei ist unter anderem die Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis.

Foto_Forum PflegeMuss Konstanz neue Pflegeheime bauen oder können wir die Versorgung ambulant lösen? Welche Strategien verfolgt die Stadt, um einem Pflegenotstand entgegen zu treten? Und welche Auswirkungen haben die aktuellen Änderungen in der Bundesgesetzgebung im Pflegebereich für die Kommunen?

Diese und weitere Fragen diskutiert die Konstanzer SPD im Rahmen ihres Kommunalpolitischen Forums „Pflegenotstand in Konstanz?“ am 29.06. ab 18:30 Uhr im Margarete-Blarer-Haus (MBH, Gartenstraße 62) gemeinsam mit FachexpertInnen und interessierten BürgerInnen. Für Impulsreferate konnten Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, sowie Petra Böhrer, Pflegestützpunkt Konstanz, und Tobias Volz, SPD-Kreisrat, gewonnen werden. Im Vorfeld der Veranstaltung haben bis zu 15 interessierte BürgerInnen ab 18:00 Uhr die Möglichkeit, an einer Führung durch das MBH teilzunehmen. Eine Anmeldung zur Führung ist bis zum 19.06. unter vogt@spd-konstanz.de möglich.