In der letzten Gemeinderatssitzung am 17.03.2016 wollen wir an dieser Stelle wieder einen Auszug aus dem Podcast der Stadt Konstanz zur Verfügugn stellen.

Ein wichtiges Thema war die Verabschiedung des Reformpakets zur Gemeinderatsarbeit, nach der ein Ältestenrat sowie eine Auswahlkommission für die Besetzung von Führungs-Stellen in der Stadtverwaltung ins Leben gerufen werden wird.

Hierbei war es der SPD-Fraktion wichtig, dass diese Gremien transparent arbeiten und der entsprechende Informationsfluss aus deren Sitzungen sowohl an die Fraktion, als auch an den Gemeinderat und damit den Bürgerinnen und Bürger erfolgt. Dr. Jürgen Ruff betonte in seiner Rede dazu, dass man keine „Geheimgremien“ wolle und insbesondere auch die Möglichkeit einer Vertretungsregelung haben müsse, um beispielsweise Fraktionsmitglieder mit besonderer Sachkenntnis für ein bestimmtes Thema, entsenden zu können (weiterlesen).

Weiter wurde die Aufwandsentschädigung für Gemeinderatsmitglieder auf 700 EUR monatlich erhöht, was dem Schnitt in anderen baden-württembergischen Städten entspricht.