SPD Konstanz

SPD diskutiert über den Haushaltsentwurf der Stadt Konstanz. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. 

10516585_10152333588716356_1909376471091854278_nDie Beratungen zum Haushalt der Stadt Konstanz stehen an. Hier werden zentrale Entscheidungen getroffen. Welche Verkehrskonzepte sind bezahlbar? Welche sozialen Einrichtungen sollen in Zukunft unterstützt werden? Wieviel Geld bleibt für Kultur und Vereine? Diese und weitere Fragen diskutiert die SPD Konstanz am Mittwoch, den 2.11., ab 19 Uhr im Restaurant Barbarossa (Obermarkt 8-12).

Ende der politischen Sommerpause. Kommunalpolitisches im Mittelpunkt der SPD-Mitgliederversammlung. 

26125120374_027063001d_zDie SPD Konstanz läutet die neue politische Saison ein mit einer Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 14. September um 19.30 Uhr im Treffpunkt Chérisy der AWO Konstanz (Chérisystr. 15).

Neben der Wahl der 16 Kreisdelegierten steht die Diskussion über aktuelle kommunalpolitische Fragen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung. Fraktionsvorsitzender Jürgen Ruff wird über die Aktivitäten der SPD-Gemeinderatsfraktion zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum berichten. Im Blickpunkt steht insbesondere die Diskussion über die städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen im Gebiet Nördlicher Hafner.

Kommunalpolitisches Forum zur Pflege der SPD Konstanz u.a. mit der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis. In Konstanz werden dringend Pflegeplätze benötigt. Besserstellung der Pflegebedürftigen durch das Pflegestärkungsgesetz.

IMG_20160629_181621Steht Konstanz vor dem Pflegenotstand? Welche Strategien verfolgt der Landkreis und welche Auswirkungen haben gesetzliche Änderungen auf Bundesebene für die Pflegesituation in unserer Stadt? Diese und weitere Fragen standen im Fokus des Kommunalpolitischen Forums, welches die Konstanzer Sozialdemokraten im Magarete-Blarer-Haus veranstalteten. Impulsvorträge zum Thema lieferten neben der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis auch Kreisrat Tobias Volz und Petra Böhrer von der Altenpflegeberatung Konstanz.

Konstanzer SPD veranstaltet am 29.6. ein Kommunalpolitisches Forum zur Pflegesituation in Konstanz. Dabei ist unter anderem die Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis.

Foto_Forum PflegeMuss Konstanz neue Pflegeheime bauen oder können wir die Versorgung ambulant lösen? Welche Strategien verfolgt die Stadt, um einem Pflegenotstand entgegen zu treten? Und welche Auswirkungen haben die aktuellen Änderungen in der Bundesgesetzgebung im Pflegebereich für die Kommunen?

SPD Konstanz diskutiert über das Landtagswahlergebnis. Mitgliederversammlung am 11. Mai 2016. 

26125120374_027063001d_z

Das Ergebnis der Landtagswahl am 13. März ist für die Sozialdemokratie in Baden-Württemberg ein Schock. Nur 12,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler haben der SPD ihre Stimme gegeben. Um aus diesem Tal wieder herauszukommen bedarf es eines tiefgreifenden Erneuerungsprozesses. 

Am Freitag, den 29.05., dem europäischen Tag der Nachbarschaft, wollen die Konstanzer SPD und die Jusos ab 17 Uhr mit Bürgerinnen und Bürgern am Seerhein (zwischen Bodenseeforum Konstanz und Fahrradbrück) darüber diskutieren, was es bedeutet, in Konstanz zu wohnen und wo und wie Nachbarschaft bei uns funktioniert. „Politik entfernt sich immer weiter von den Menschen, die sie letztendlich betrifft“ erklärt Annika Kreuziger, Vorsitzende der Konstanzer Jusos. „Wir möchten erfahren, was in Konstanz noch besser werden kann“, so die Juso-Vorsitzende weiter. „Eine gute Nachbarschaft entscheidet mit darüber, ob man sich in einer Stadt wohlfühlt und ob man sich für die Gemeinschaft engagieren möchte“, ergänzt Johanna Vogt, stellvertretende SPD-Vorsitzende in Konstanz. „Wir verstehen uns als Teil dieser Nachbarschaft. Daher wollen wir als Konstanzerinnen und Konstanzer dazu  beitragen, dass sich jede und jeder unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Herkunft bei uns wohl fühlen kann.“

Zum ersten Mal ziehen die europäischen Parteien mit Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten in die Europawahl. Und zum allerersten Mal soll sich der Ausgang der Europawahl auf die Zusammensetzung der EU-Kommission auswirken: gewinnen die Konservativen in der EU die Wahlen soll deren Spitzenkandidat Jean-Cleaude Juncker Kommissionspräsident werden, gewinnen die Sozialdemokraten wird dieses Amt auf Martin Schulz entfallen.

Beim TV-Duell heute Abend sollen die unterschiedlichen Konzepte der beiden Kandidaten und ihrer Parteien beleuchtet werden. Das ZDF zeigt das Duell ab 20:15 Uhr. Die Konstanzer SPD lädt ab 20 Uhr in das Eiscafé am Hafen (Hafenstraße 10) zum gemeinsamen Anschauen des TV-Duells.

Dienstag, 14. Januar, 19.30, Bürgersaal Konstanz (Stephansplatz 17, Konstanz)

Die ehemalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin erhält den Hecker-Hut, mit dem die SPD im Kreis Konstanz herausragenden Einsatz für die soziale Demokratie in Europa würdigt.
Der SPD-Kreisvorsitzende, der baden- württembergische Europaminister Peter Friedrich verleiht die Auszeichnung an Däubler-Gmelin in einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, den 14. Januar 2014 in Konstanz (19.30 Uhr Bürgersaal).

Montag, 13.1., 17:45 Uhr, Universität Konstanz, R712

Das Sozialreferat des AStA der Uni Konstanz veranstaltet eine Podiumsdiskussion zum Thema Wohnen und Mieten in Konstanz, bei der u.a. geklärt werden sollen, wie es sein kann, dass sich viele Studierende selbst das Studentenwohnheim nicht mehr leisten können.Mit auf dem Podium sitzt SPD-Stadtrat Herbert Weber als Vertreter des dt. Mieterbundes und Juso Manon Heger als studentische Senatorin der Universität.

Deutschlands ältestes Soziales Netzwerk – seit 1873 auch am See verfügbar.